Für viele Menschen spielen Haustiere in ihrem Leben eine große Rolle. Eine Umfrage ergab, dass 99 % der befragten Kinder zwischen 3 und 13 Jahren gerne ein Haustier hätten. Das beliebteste Tier ist dabei der Hund! Hunde sind für ihre HalterInnen häufig richtige Familienmitglieder, sie leben im direkten Umfeld und erleben so den Alltag hautnah mit. Wenn Kinder zu der Familie gehören, haben auch diese meist intensiven Kontakt zum Familienhund.

Kindern ist der Körperkontakt zum Hund häufig sehr wichtig. Sie beschreiben Hunde als kuschelig und suchen daher körperliche Nähe zum Hund. Ein besonderes Verhalten – nämlich das Gesicht ganz nahe an den Hund zu bringen und das Tier dabei eventuell auch noch zu umarmen - tritt z.B. bei Kleinkindern häufig auf. Leider kommt es aber gerade im Zusammenhang mit körperlicher Nähe zu Unfällen, bei denen das Kind gebissen wird. Auch die Annäherung an Hunde, die gerade mit einer wichtigen Ressource z.B. Kauknochen/Spielzeug beschäftigt sind, ist als Unfallursache bekannt.

Verschiedene Präventionsprogramme wie „The Blue Dog“, „Dogs & Storks/Dogs & Baby Connection“ und das „Hundesicherheitstraining“  setzen hier an.

Erfahren sie mehr dazu einer Veranstaltung der Vetmeduni Vienna am Samstag, 17. September 2016, 9:00-13:00 Uhr im Hörsaal A ein (Einladung siehe Anhang).

 

Programm:

  • 9:00 Uhr: Begrüßung und Moderation
    Karin Bayer, Clever Dog Lab, Messerli Forschungsinstitut, Vetmeduni Vienna
    Einleitung Christine Arhant, Institut für Tierhaltung und Tierschutz, Vetmeduni Vienna
  • 9:30 Uhr: Dogs & Storks, Dog & Baby Connection - Präventionsprogramm von vor der Geburt bis zum Alter von 3 Jahren
    Bina Lunzer, Happy Training, A
  • 10:15 Uhr: Der Blaue Hund - Präventionsprogramm für Kinder von 3 bis 6 Jahren
    Tiny De Keuster, Ghent University, B
  • 11:00 Uhr: Pause – Kleine Snacks
  • 11:30 Uhr: Hundesicherheitstraining - Präventionsprogramm für Volksschulkinder
    Lisa Glenk, Vetmeduni Vienna, Eva Burger, Karoline Turner, Hundesicherheitstraining für Kinder und Jugendliche, A
  • 12:15 Uhr: Erkennen Kinder die Signale von Hunden? - Studienergebnisse
    Kerstin Meints, University of Lincoln, UK
  • ab 13:00 Uhr: Möglichkeiten für Fragen und Diskussion

 

Teilnahmegebühr:

EUR 30,- | ermäßigt EUR 15,- (für Studierende, SchülerInnen, PensionistInnen, Mitglieder der Gesellschaft der Freunde der Vetmeduni Vienna)

 

Eine Anmeldung bis spätestens 9. September 2016 per E-Mail an sandra.lehenbauer@vetmeduni.ac.at ist erforderlich!